www.geng.at
SitemapImpressumKontakt
Ortsinfo Vereine Aktuelles Wirtschaft und Tourismus
FeuerwehrSportvereinKirchenbauvereinBüchereiFischervereinElternvereinKabelfernsehen
Wir über uns
Meilensteine
100-Jahr-Feier
Gebäude und Fuhrpark
Partnerfeuerwehr
Kommando
Jugend
Aktuelles
Fotogalerie
Termine
Brandeinsätze
Technische Einsätze
Links
Wissenswertes
von Abschnitt bis Zeltfest
Brandschutztipps
Verhalten im Brandfall
Humor
>> 100-Jahr-Feier
 


Gelungenes Fest zum 100-jährigen Bestandsjubiläum



Es war eine Geburtstagsfeier, die ihren Namen verdient. Zum guten Gelingen trugen viele Faktoren bei. Neben den professionellen Vorbereitungen, den  beinahe idealsten Platzbedingungen, vielen helfenden Händen aus Untergeng und Umgebung spielte auch das Wetter voll mit. Da staunten sogar die Funktionäre auf Abschnitts- und Bezirksebene, die für die Vorbereitungen und die Durchführung des Bewerbes und des Festaktes viele lobende Worte aussprachen. Großes Lob kam ebenso aus der Bevölkerung und von den Kameraden der Nachbarsfeuerwehren aber auch von der Partnerfeuerwehr. Begonnen haben die Vorbereitungen bereits mit der Anmeldung zur Austragung eines Feuerwehrleistungsbewerbes im Jahre 1998 unter Kommandant Gottfried Hauzenberger. Mit der Zusage, die noch unter Abschnittsfeuerwehrkommandant Leopold Rammerstorfer kam, war der Grundstein gesetzt. Von diesem Zeitpunkt kreisten natürlich Gedanken über die Durchführung des Bewerbes in den Köpfen der Verantwortlichen, aber außer einigen Stammtischgesprächen wurden die konkreten Vorbereitungen erst in der nächsten Legislaturperiode begonnen. Also musste dem neu gewählten Kommandanten im Jahre 2003 bewusst sein, dass der Löwenanteil an Vorbereitungen er mit seinem Team zu tragen hat. Das neue Kommando hatte somit nach Einarbeitung das Fest vorzubereiten.

Nachdem die Entscheidung über den groben Umfang des Festprogramms gefallen war, wurde Mitte 2007 die Band "maya" vertraglich fixiert.

Das Leihen des Zeltes wurde mit der Fa. Trimmel vereinbart. Diese und mit der Musikgruppe für den Frühschoppen wurden bereits die größten Ausgaben von ca. 10.000 € fixiert.
Erste Gespräche zur beabsichtigten Herstellung der Festschrift fand mit dem Verleger, Fa. Muttenthaler, Ende November 2007 statt. Sie wird die Festschrift drucken lassen wobei die Kosten von Inseraten der Firmen getragen werden. Nun konnte gezielt recheriert, Texte und Fotos gesammelt werden. Nachdem die Vorworte der Ehrengäste eingetroffen waren, wurde die Festschrift zusammengestellt und zum Druck gegeben. 

 



Werbung für unsere Unterhaltungen machten wir mit 5500 Flyern, 100 Plakaten der Band "maya", 50 Plakaten der Musikgruppe Alpenecho, mit 2 Seiten im Internet, 5500 Postwurfsendungen, in der Zeitung der Gemeinde Eidenberg, eine Durchsage im ORF, indirekte Informationen in der OÖ Nachrichten, Rundschau und Tips und natürlich mit Mundpropaganda. Weiters waren wir in den Terminplänen von der Gemeinde, von Untergeng, von festlinfo und von szene1 vertreten. Namentliche Einladungen ergingen an alle Feuerwehrkommandanten des  Bezirks, Ehrengäste, Leiterinnen und Leiter der Fachgruppen im Bezirk. Große Zeltfeste veranstaltete bereits unsere Feuerwehr mit anderen Vereinen in den Jahren 1977, 1979, 1982 und 1985. Die 100-Jahr Feier im Jahr 2008 wurde aus mehreren Gründen eine größere Herausforderung. Erstens konnte man kaum Einnahmen aus der Festschrift erwarten, weiters sind die voraussichtlichen Ausgaben sehr hoch, denn ersten Prognosen zufolge, kann kaum ein Gewinn erwirtschaftet werden. Neu ist bei diesem Fest auch, dass die Feuerwehr für das leibliche Wohl sorgt. Dieser Umstand war finanziell sehr günstig, forderte uns jedoch bei der Bewältigung dieser Aufgabe.  Ca. 3500 Liter Bier, 275 Pizzas, 350 Portionen Henderl, 35 Stk. Roller, 200 kg Bratwürstl und vieles mehr wurde zubereitet und von 20 Kellnerinnen und Kellner serviert.

Der Feuerwehrleistungsbewerb fand am Samstag, 28. Juni statt. Um 9:00 begann der Bewerb der Feuerwehrjugend, kurz vor 12:00 Uhr wurde der Abschnittsbewerb mit Bezirkswertung offiziell mit dem Hissen der Fahne eröffnet. Anschließend traten auch die aktiven Feuerwehrkameraden um den Titel des  Abschnitts- und Bezirkssiegers an. Insgesamt meldeten sich 121 Gruppen an, wovon beinahe alle Gruppen in Bronze und Silber ihre Leistungen zeigten. Die Durchführung des Bewerbes samt Ausschreibung, Erstellen des Zeitplanes, Vorbereitung der Bewerbsbahnen, Durchführung der Siegerehrung musste von uns bewältigt werden. Lediglich die Bewertung erfolgt von einem Team, dass vom Abschnitt geschickt wird. 68 Pokale wurden vom ortsansässigen Kunststoffverarbeitungsbetrieb hergestellt und an die Besten vergeben.



Für den Abend bzw. die Nacht vom Samstag zum Sonntag wurde die Musikband "maya" engagiert. Die ehemalige "she" bot ein tolles Programm und heizte die Stimmung kräftig an.

Der Sonntag, 29. Juni stand im Zeichen des Geburtstages. Ein Festzug mit anschließender Feldmesse bei herrlichstem Wetter und vielen Besuchern sorgte für eine festliche Stimmung, wie sie wohl selten entsteht. Die Festredner würdigten die Leistungen der Freiwilligen Feuerwehr Geng.  Stolz ist man weiters auf die Partnerschaft mit der FFW München, die auch heuer 30 Jahre besteht. Aus diesem Anlass wurden Geschenke ausgetauscht. Wir überreichten unseren Partner ein Kunstwerk, (zwei gereichte Hände) aus Stahl von Johann Lichtenberger geschmiedet, es soll ein sichtbares Zeichen von Freundschaft sein. Wir bekommen von unseren Freunden aus Bayern eine Glocke, die unter anderem dem Kommandanten Gehör verschaffen soll.

Der Frühschoppen mit dem Alpenecho wurde für die Besucher zu einem Ohrenschmaus der besonderen Art. Freundlich und heiter wie das Wetter war die Stimmung bis in die Nacht.

Die Freiwillige Feuerwehr bedankt sich bei allen Gästen und Besuchern für ihr Kommen. Einen besonderen Dank haben sich alle Helfer verdient und auch alle die zum guten Gelingen beitrugen sowie die Grundstücksbesitzer und Pächter, weiters alle Anrainer, die großes Verständnis aufbrachten, wenn die Ruhe mehrere Tage gestört war!



 
 
Zum Seitenanfang

Druckversion